Diese Projektionsuhr wurde im frühen 19. Jahrhundert von dem aus der Grafschaft Mörs stammenden Uhrmacher Peter Bofenschen, der sich später „Pierre“ nannte und auf Einladung des hl. Marschalls Prinz Bernadotte nach Paris zog, gefertigt. Die Uhr hat auf der Rückseite ein weiteres Zifferblatt, welches mittels einer Kerze auf die rückwärtige Wand projeziert wird.